Die Idee hinter dem Genuss-Marathon


Laufen in der Natur, ob schnell oder moderat, ist ein Vergnügen. Lokale Weine und Köstlichkeiten degustieren, ist sowohl mit dem Auto wie mit dem ÖV aufwändig, zeitraubend und belastend. Alleine, zu zweit oder in einer Gruppe abseits der Touristenströme etwas nicht Alltägliches zu unternehmen, ist oft teuer und meist nicht ab Stange erhältlich.

Als Wein- und Kulinarikliebhaber, Läufer, Triathleten und Gigathleten sind wir über die Jahre hinweg nicht weniger neugierig oder anspruchsloser geworden – aber die Zeiten ändern sich und wir ticken anders. Wollten wir früher einfach immer unter irgend einer Bestzeit bleiben, so wollen wir heute einfach die besten Zeiten haben – als sportliche Geniesser und geniessende Sportler.

Geht das zusammen? Ja, wir haben den Genuss-Marathon im Herbst 2018 bei strömendem Regen selber ausprobiert und pflegen diese spezielle Form des sportlichen Genusses seit Jahren.


Fazit

- Es macht Spass und du läufst nicht allein in der Masse, sondern gemeinsam in einem Freundeskreis.

- Es ist gesund und weckt neue und alte Geister.

- Es ist total mobil und das genaue Gegenteil von digital.

- Die Zutaten sind nicht neu, wirken neu gemixt aber Wunder.

- Das Wetter ist wie es ist, der Wein, die Köstlichkeiten, die Landschaft und die Menschen prägen das Erlebnis.